wie versiegelt man Acrylbilder

Muss ein Acrylbild wirklich versiegelt werden?

Grundsätzlich haben Acrylfarben doch die positive Eigenschaft, dass sie robust, trocknen und wasserfest sind. Außerdem besitzen sie eine gute Leuchtkraft. Warum sollte man sie dann versiegeln? Dies ist grundsätzlich richtig, dennoch ist das Ergebnis nach einer Versiegelung nicht vergleichbar. Es lohnt sich aber! Das Ergebnis nach einer Versiegelung deines Bildes ist nicht wiederzuerkennen. In der Praxis hat sich die Versiegelung mit Schlussfirnis bewährt. Das Bild wird nach dem Firnissen viel besser wirken. Bei der Versiegelung deines Bildes geht es im Wesentlichen um drei Dinge. Erstens hast du den Vorteil, dass dein Bild vor Umwelteinflüssen geschützt wird. Zweitens wird die Leuchtkraft der Farben durch die Versiegelung erhalten. Drittens bietet die Versiegelung einen einheitlichen Glanz für dein Bild.

 

Versiegelung durch Sprühfirnisse

 

Als perfekt haben sich dafür Sprühfirnisse in der Praxis bewährt. Sprüfirnisse bilden eine farblose und elastische Schutzschicht über deinem Bild. Durch das Auftragen der Sprüfirnisse wird das Bild vor Verschmutzungen, dem Vergilben und Schädigungen durch UV-Strahlen geschützt. Diese Vorgehensweise hat aber noch einen weiteren Vorteil für das Bild. Die Oberfläche des Bildes wird positiv beeinflusst. Sie kann insoweit durch eine matte oder durch eine glänzende Schutzschicht verändert werden. Dadurch wird die Oberflächenwirkung positiv verändert. Du trägst die Acrylfirnisse aus einem Abstand von etwa 30 bis 40 Zentimetern und dabei kreuzweise auf die Bilder auf.

 

Versiegelung mit Klarlack

 

Am besten versiegelst du die Acrylfarbe auch mit Klarlack. Wenn du dein Bild gegen mechanische Einflüsse wie Abrieb noch besser schützen möchtest, dann kannst du auch eine Versiegelung mit Kunstharzlacken durchführen. Als Voraussetzung für eine erfolgreiche Versiegelung auf diese Art gilt, dass du transparente oder halb transparente Lacke verwenden musst. Auch die korrekte Vorgehensweise beim Versiegeln ist sehr wichtig. Du musst mit dem Auftragen des Klarlacks warten, bis die Acrylfarbe wirklich vollständig ausgetrocknet ist. Erst danach kannst du andere Kunstharzlacke auftragen. Du kannst dann die Acrylfarbe darüber streichen oder eben lackieren.

Kommentar hinterlassen zu "wie versiegelt man Acrylbilder"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: